• service-betriebsrentenstärkungsgesetzt-bühne

    Frischer Wind für die bAV

    Information der Sparkassen Pensionskasse AG
    zum neuen Arbeitgeberzuschuss

Viele Unternehmen bezuschussen bereits heute die Entgeltumwandlung ihrer Mitarbeiter– mit prozentualen oder festen Beträgen.

Nun hat der Gesetz­geber mit dem neuen Betriebs­renten­­­stärkungs­gesetz für eine weitere Verbreitung der betrieblichen Alters­versorgung und zur Bekämpfung von Alters­armut einen Arbeit­geber­zuschuss zur Pflicht gemacht.
Arbeit­geber müssen einen Zuschuss zahlen, soweit sie durch die Entgelt­umwandlung ihrer Mitarbeiter eine Sozial­versicherungs­ersparnis erzielen. Das wird regelmäßig dann der Fall sein, wenn die Mitarbeiter mit ihren Einkommen unterhalb der Beitrags­bemessungs­grenze (BBG) in der Kranken- und Pflege­versicherung liegen.
Ab wann gilt das?
Es gilt für alle ab dem 01.01.2019 neu abgeschlossenen Entgelt­umwandlungs­vereinbarungen. Ab dem 01.01.2022 gilt der verpflichtende Arbeitgeber­zuschuss auch für bestehende Pensions­kassen-Verträge.
In welcher Höhe besteht die Zuschuss­pflicht?
Die Zuschuss­pflicht besteht grundsätzlich in Höhe von 15 % des umgewandelten Betrages. Ist die Sozial­versicherungs­ersparnis geringer, kann der Arbeit­geber auch „spitz“ rechnen. Sie können also den Zuschuss auf die tatsächlich eingesparten Sozial­versicherungs­beiträge begrenzen.

Unsere Empfehlung:

Leisten Sie einen pauschalen Zuschuss von 15 % oder mehr für alle Mitarbeiter. Das vereinfacht Ihre firmen­interne Abrechnung und alle Mitarbeiter werden gleich behandelt. So können Sie sich ganz einfach als attraktiver Arbeit­geber positionieren.

Kontakt

0221 - 985 44 0
Wir sind Montag - Freitag von 8-18 Uhr für Sie telefonisch erreichbar.

service@s-pension.de

Sparkassen Pensionskasse AG
Deisenhofener Straße 63
81539 München

Kontakt

0221 - 985 44 0
Wir sind Montag - Freitag von 8-18 Uhr für Sie telefonisch erreichbar.

service@s-pension.de

Sparkassen Pensionskasse AG
Deisenhofener Straße 63
81539 München