Mit dem neuen Betriebsrentenstärkungsgesetz wurde die betriebliche Altersversorgung (bAV) noch attraktiver. Sogar für diejenigen, die schon einen Pensionskassen-Vertrag haben. Nutzen Sie die Möglichkeiten und schalten den Betriebsrententurbo ein. Denn seit dem letzten Jahr wurden die Fördermöglichkeiten deutlich verbessert.

  • Durch den "Brutto-Netto-Effekt" bei einer Entgeltumwandlung sparen Sie Steuern und Sozialabgaben und zahlen in vielen Fällen selbst nur etwa die Hälfte des eigentlichen Sparbetrags (§ 3 Nr. 63 EStG). 
  • Momentan können Sie bis monatlich 536 Euro steuerfrei in Ihren Vertrag einzahlen. Sozialversicherungsfrei bleiben aktuell 268 Euro monatlich. Egal ob kleinere oder größere Spar- oder Erhöhungsbeiträge: Sie profitieren immer von der staatlichen Förderung.
  • Und das Beste für Sie und Ihren Arbeitgeber: Es entstehen keine zusätzlichen Kosten oder Aufwände. Sie können alles in den bereits bestehenden Pensionskassen-Vertrag einzahlen.

Jetzt Beitrag erhöhen

Erhöhen Sie Ihren Beitrag – einfach, online

Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihren Beitrag nur für den Pensionskassen-Vertrag erhöhen können, für den Sie eine Entgeltumwandlung vereinbart haben. Verträge, die aktuell ausschließlich von Ihrem Arbeitgeber finanziert werden, sind von dieser Erhöhung ausgeschlossen.

Die mit * gekennzeichneten Angaben sind Pflichtangaben.

Die Erhöhung kann zur Anlage eines neuen Vertragsbausteins mit aktuellen Rechnungsgrundlagen für den Erhöhungsbeitrag führen.

Anne (35): "Ich finde eine eigene Altersvorsorge als Frau sehr wichtig"

Zitat Anne: Gerne mehr profitieren, wenn es geht.

Anne arbeitet als Personalkauffrau in einem mittelständischen Unternehmen. Vor der Geburt ihres Kindes hat sie bereits mit einer Betriebsrente begonnen. Während der Elternzeit ruhte ihr Vertrag, aber nun kann sie - nach der Rückkehr in ihren Job - wieder etwas in ihren Vertrag einzahlen. Sie wird ihren Beitrag sogar von 100 Euro auf 150 Euro erhöhen. Schließlich ist ihr eine eigene, zusätzliche Altersversorgung sehr wichtig.

Wichtig für Sie zu wissen:

  • Durch den Brutto-Netto-Effekt können Sie mit geringem finanziellen Aufwand effektiv vorsorgen.
  • Auch mit kleinen Sparbeiträgen sichern Sie sich eine zusätzliche Leistung zum Rentenbeginn.
  • Während der Elternzeit können Sie den Vertrag einfach ruhen lassen.

Jetzt Beitrag erhöhen

Paul (22): "Für mich ist es wichtig, dass ich die Beiträge flexibel anpassen kann."

Zitat Paul: Ich liebe den Brutto-Netto-Effekt

Paul beendet bald seine Ausbildung zum Industriemechaniker. Sein Chef bietet ihm eine Festanstellung an. Paul freut sich über den höheren Lohn und will weiterhin einen Teil für seine Betriebsrente sparen. Er weiß, dass sich langfristiges Sparen besonders lohnt. Deshalb hat er schon als Azubi 50 Euro im Monat für seine Altersversorgung zurückgelegt. Diesen Betrag erhöht er nun auf 75 Euro.

Was Sie in der Ausbildung wissen sollten:

  • Flexibel Beiträge zahlen: mit kleinen Beiträgen starten und nach der Ausbildung erhöhen.
  • Je nach Tarifvertrag können Sie auch die vermögenswirksamen Leistungen einfließen lassen.
  • Bei einem Arbeitgeberwechsel nehmen Sie Ihre Versorgungsansprüche einfach mit.

Jetzt Beitrag erhöhen

Frank (50): "Das gefällt mir: eine Betriebsrente, mit der ich auch noch Steuern spare"

Zitat Frank: Zuverlässig mit maximalem Ertrag.

Frank hat sich kürzlich über seine Versorgungslücke im Alter beraten lassen. Dabei wurde schnell klar, dass er mehr tun muss, um im Alter abgesichert zu sein. Er wird das zusätzliche Geld seiner letzten Gehaltserhöhung für seine Betriebsrente einsetzen. Als Single, ohne Kinder, möchte er auch bei seiner Altersvorsorge Steuern sparen. Daher beschließt Frank, weiterhin den maximal möglichen Beitrag, jetzt sogar 536 Euro monatlich einzuzahlen.

Was Sie als Führungskraft wissen sollten:

  • Auch mit wenigen Beitragsjahren können Sie Ihre Betriebsrente signifikant verbessern.
  • Mit Sonderzahlungen können Sie ihre Vorsorge zusätzlich ausbauen.
  • Die Betriebsrente kann auch als Einmalzahlung ausgezahlt werden und somit zum Rentenbeginn z.B. Ihre Immobilienfinanzierung ablösen. 

Jetzt Beitrag erhöhen